Unterstützung für OpenOffice?

Dieses Board ist für Beiträge rund um den "Kalender-Excel" vorgesehen.
Lanzi
Beiträge: 2
Registriert: Mi 6. Jan 2010, 16:47

Unterstützung für OpenOffice?

Beitragvon Lanzi » Mi 6. Jan 2010, 16:58

Herzlichen Dank für Euren tollen Kalender!
Ich nutze ihn bestimmt schon seit4 Jahren und mache auch gerne Werbung dafür.

Da ich seit 2 Jahren aber kein Windows und auch kein MS-Office mehr verwende, wäre es schön, wenn ich den Kalender weiterhin zu Hause ausdrucken könnte.
Ist nicht mal die Unterstützung eines freien Dateiformates und die Unterstützung von Openoffice - Calc angedacht?

Eine ältere Version konnte ich letztes Jahr noch zumindest öffnen, aber Schulferien wurden nicht eingefügt und dann stürzte alles ab.
In der aktuellen Fassung von OpenOffice und dem aktuellen Jahreskalender kommen nur BasicLaufzeitfehler. Geht leider garnichts mehr!

Es wäre schön, wenn Sie mal über diesen Schritt nachdenken würden.

Vielen Dank

Benutzeravatar
Matthias Stolte
Administrator
Beiträge: 324
Registriert: So 29. Aug 2004, 16:13

Re: Unterstützung für OpenOffice?

Beitragvon Matthias Stolte » So 10. Jan 2010, 21:39

Guten Tag und Danke für das Lob! :D

Da das Objektmodell bei OpenOffice ein anderes ist und auch die Windows-DLLs nicht notwendigerweise zur Verfügung stehen, wäre eine vollständige Neuprogrammierung für OO vonnöten, die Codeentwickung würde auseinanderlaufen und somit doppelten Aufwand bedeuten. Desweiteren ist nicht einmal ein rudimentärer Schutz wie in Excel für den Code vorhanden, so dass die Verwendung eines Lizenzschlüssels zur Farce geriete. Auch ist die Zielgruppe vermutlich deutlich kleiner als die der Excel-Anwender. Nein, zusammengefasst wird es sich nicht lohnen, das Projekt für OO anzubieten - es sei denn, jemand finanziert den Entwicklungsaufwand von etlichen hundert Stunden. ;o) Da bin ich ganz offen: Hätten nicht so viele Anwender eine Lizenz erworben, wäre die Entwicklung im bisherigen Umfang nicht möglich gewesen. Daher mein Dank an alle Lizenznehmer.


Insgesamt ist die Entwicklung, wie ich sie bislang durchführe, schon für Nur-Excel problematisch, da es gilt, die verschiedenen Objekt- und Mappeneigenschaften der diversen Excel-Versionen unter einen Hut zu bekommen: so ist beispielsweise ab Kalender-Excel-8.0 der Einsatz auf Office>=2000 beschränkt, und mit jeder Office-Version ändert sich irgendwo etwas, was den Code zum Straucheln bringt. Desweiteren sind Code und Daten in einer gemeinsamen Mappe enthalten, was Probleme bei Installation, Updates und einer etwaigen Datensicherung mit sich bringt. Ob die nächste Hauptversion 9.x noch rein Excel-basiert ist, ist offen; im Moment experimentiere ich damit, Excel per VBA in eine relationale Datenbank umzuwandeln. ;o)

Alternativ wäre eine Win32-Anwendung denkbar, die die Termine verwaltet und Excel nur als eine von mehreren Ausgabemöglichkeiten wie PDF, OpenOffice oder TeX vorsieht. Dies hätte den Vorteil, dass die Daten vom Code getrennt wären und die Anwendung möglicherweise auch nach *nix portiert werden könnte. Andererseits hätten die Anwender dann keine Möglichkeit mehr, selbst Formeln in Excel zu erstellen.
Auch die Zielgruppen sind höchst unterschiedlich: während der eine einfach nur einen Kalender zum Ausdrucken benötigt und dafür maximal zwei Minuten Zeit investieren möchte, gibt es andere, die den Kalender zur Projektmanagement-Übersicht mit Unterstützung für mehrere Mandanten aufbohren möchten und vielfältige Einstellmöglichkeiten brauchen.

Ideen zur Weiterentwicklung nehme ich gerne an. :blink:

Lanzi
Beiträge: 2
Registriert: Mi 6. Jan 2010, 16:47

Re: Unterstützung für OpenOffice?

Beitragvon Lanzi » Mo 11. Jan 2010, 18:19

Hätte garnicht gedacht, dass soviel Aufwand dahinter steckt. Insofern kann ich mich nur einmal mehr herzlich dafür bedanken.
Als einzelner Programmierer würde ich den Schritt vermutlich dann auch nicht gehen.

Als Anregung schlage ich vor, dass alles mal mit einer freien Lizenz in einem Linuxforum (z.B. http://Debian.de/ oder http://openoffice.info/) anzubieten. Vlt. finden sich ja wackere Mitstreiter, die bei einer Portierung mithelfen würden. Ich vberfüge leider nicht über Programmierkenntnisse. Aber da ja jede Menge Excel Makros auch unter OpenOffice laufen, ist das Objektmodell vlt. garnicht so verschieden. Vermutlich müsste nur ein Teil ausgetauscht und angepasst werden - aber wie gesagt, dafür verfüge ich über zuwenig Wissen, um das Beurteilen zu können.

Also, danke vielmals für das Feedback und v.a. die gute Arbeit. Weiterhin alles Gute!


Zurück zu „Kalender-Excel“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste